Navigation
Home
Gemeindegruppen
Neuer Wein
Meditationswege
Geschichte
Rückblick
Bilder
Kontakt
Links
Downloads
Pfarrhaus
Impressum
Neuigkeiten 2 PDF Drucken E-Mail

Die Pfarrstelle Ulsenheim mit Herbolzheim und Uttenhofen ist seit 1.9.2010 mit

Pfarrer Helge Marschall  neu besetzt.  Tel: 09842/475.

2008_weihnachtskonzert_flz.jpgWeihnachtskonzert des MZU am 2. Weihnachtsfeiertag
um 19Uhr in Ulsenheim, Jakobskirche

 2008_weihnachtskonzert_mzu2.jpg

Am 2. Weihnachtsfeiertag gab der Musikverein im Rahmen eines Gottesdienstes sein traditionelles Weihnachtskonzert um 19 Uhr in der Jakobskirche in Ulsenheim. Der Dekanatskantor Andreas Hellfritsch begleitete den Musikverein vor allem bei der Aufführung des Musikstückes Pilatus und spielte zwei Orgelsolos (dem Choral "Lobt Gott ihr Christen alle gleich" und dem Prelude aus dem Te Deum von Marc-Antoin Charpentier). Der Ulsenheimer Kinderchor sang das Lied "We are the World".

Fortsetzung FLZ Artikel vom 29. Dezember 2008 

...Geuder die Wichtigkeit der Bässe und sagte, dass Tuben mit ihren Bassstimmen das tragende Fundament bilden und damit die Basis für einen vollen ausgeglichenen Klang eines Orchensters oder Klangkörpers bschaffen."

Am 2. und 3. August fand im Hof der Raiffeisenbank Ulsenheim "Die Hosenknopfaffaere" , das diesjährige Freilichttheater der ELJ Ulsenheim statt.elj_theater.jpg

Darsteller

Walther Geuder - Bürgermeister Theo Hufnagel
Theresa Ehrmann - Die Bürgermeistersgattin Erna Hufnagel
Katharina Lang - Die Tochter Sabine Hufnagel
Jona Kornder - Der Advovatus Fritz Leitner
Manuel Alt - der Kirchenvorsteher Gottlieb Ackermann
Anne-Kathrin Heß - Die Tratschen Resi Ackermann
Domenic Heß - Der Gemeinderat Sepp Moser
Marie Prusseit - Die andere Ratschen Vroni Moser
Johannes Prusseit - Schniedermeister Weisse
Regie: Tanja Schmidt und Petra Imschloß
Souffleuse: Carina Stütz
Maske: Katja Käser

 elj_theater_ensemble.jpg

hier geht es zu Bildergalerie

 

 

 

 

 

Am Sonntag 27. Juli fand beginnend am Weinbergsparkplatz in Ulsenheim ein Freiluftgottesdienst statt. Titel: Natur und Wengert. Diesmal spazierten wir 500 Meter weit durch den Dorngrund in Richtung Holzplatz. Der Bund Naturschutz wird an dieser Stelle einen Weg mit "kleinen Welten der Entfaltung" anlegen. 

weinbergsgottesdienst.jpgIm August 1735 zogen 6000 polnische und russische "Kriegsvölker an den Rhein Teutschland zu Hülfe wider Frankreich" die Herr- und Handelsstraße durch den Dorngrund.  Am vergangenen Sonntagmorgen zogen gut 60 Gemeindeglieder den Weg Richtung Dorngrund. Paulus hatte einen Dorn im Leib, einen Stachel(Vielleicht ein Magengeschwür, das ihn schwer plagte) und hatte den Herrn gebeten diesen von ihm zu nehmen. Aber Jesus hatte ihm gesagt: "Lass dir an meiner Gande genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig."   Was uns in unserer Schwachheit Kraft gibt, darum ging es in diesem Gottesdienst. Die Kraft der kleinen Rituale, die sich über den Tag, die Woche erstrecken. Das Morgengebet Luthers etwa, das wir miteinanander zu Beginn gebetet haben. Die Erfahrung der Natur - die kleinen Schmetterlinge, die uns in einem der artenreichsten Gebiete Deutschlands umschwebten. Das Anknüpfen an die Kindheit und die Kraft der Gemeinschaft, die wir auch im Abendmahl gespürt haben. Klar, dass es an dem Morgen nach dem Weg eine kleine körperliche Stärkung gab und viel Wasser zu trinken. Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie anzuschauen. Brigitte Hillenbrand und Silvia Prusseit arbeiteten an der Vorbereitung und Durchführung des Gottesdienstes mit.

Der nächste Neue Wein Gottesdienst findet am 21. September um 20 Uhr in Uttenhofen statt. Titel: "Es wird kalt und immer kälter." So hat es das Team mit Ute Bauer und Katja Käser in dieser Woche vorbereitet.

 
< zurück   weiter >